JADES24.com
Gerry Weber Banner 120x600
Damen 120x600

Motor & Sport

Fortuna Düsseldorf siegt gegen Rot-Weiss Essen

Nach langem Spiel in Unterzahl setzt sich Fortuna Düsseldorf beim alten Rivalen Rot-Weiss Essen durch. Die Entscheidung fiel nach torlosen 120 Minuten letztlich beim Elfmeterschießen.\n

 \r\nKommentar aus der Fortuna Homepage:\n\r\n„Lars hat ein super Spiel absolviert“\r\nUnnerstall überzeugt mit starkem Auftritt in Essen\r\nAuf Fortunas Keeper ist Verlass. Nachdem Michael Rensing in den ersten beiden Ligaspielen der neuen Saison mit starken Leistungen zu überzeugen wusste, bewies auch sein Vertreter Lars Unnerstall beim DFB-Pokal-Auftritt bei Rot-Weiss Essen, dass auch er ein sicherer Rückhalt für die Flingeraner ist.\n\r\n\r\n\r\n\r\nundefined\r\n\r\n\r\n\r\nAuf solch ein Torhüter-Duo kann nicht jeder Trainer der 2. Bundesliga zurückgreifen. Mit Michael Rensing und Lars Unnerstall stehen Cheftrainer Frank Kramer im Kader gleich zwei starke Schlussmänner zur Verfügung, die den Anspruch haben, die Nummer eins im Kasten der Rot-Weißen zu sein. Vor dem Saisonauftakt bei Union Berlin legte sich der F95-Coach fest: Rensing ist die Nummer eins. „Beide sind sehr gute Torhüter, deshalb war es eine sehr schwere Entscheidung. Es ging um Nuancen“, verriet Kramer damals.\n\nBeim West-Derby bei Rot-Weiss Essen schenkte der Cheftrainer der Flingeraner jedoch Unnerstall das Vertrauen und der 1,98m Schlacks zahlte dieses eindrucksvoll zurück. Mit starken Paraden hielt der 25-Jährige die Fortuna im Spiel und zeigte nicht zuletzt in der Verlängerung, als Essens Kasim Rabihic ihn mit einer Doppelchance prüfte, mit einer überragenden Fußabwehr und kurz danach mit einem starken Reflex, seine ganze Klasse.\n\nNach torlosen 120 Minuten ging es für Unnerstall dann nochmal ans Eingemachte. Beim Elfmeterschießen konnte er sich erneut auszeichnen und seine Nervenstärke auf der Linie beweisen. Nachdem Essens Benjamin Baier und Richard Weber den Ball über das Tor jagten, parierte der Fortuna-Schlussmann den Schuss von Amar Cekic und legte damit den Grundstein für den späteren Sieg. „Elfmeterschießen ist Glücksache. Der Torhüter hat am wenigsten zu verlieren. Ich versuche, mich groß zu machen und die Schützen zu irritieren, was zweimal ganz gut geklappt hat, dann habe ich einen gehalten – das sieht für mich am Ende natürlich gut aus“, verriet Fortunas Nummer 19 mit einem Schmunzeln.\n\nCoach Kramer sah sich mit seiner Wahl Unnerstall in Essen zwischen die Pfosten zu stellen und somit den Konkurrenzkampf zu Stammkeeper Rensing weiter anzuheizen, bestätigt. „Lars hat ein super Spiel absolviert und es in der Partie und im Elfmeterschießen sehr gut gemacht. Michael hat es in Berlin und gegen Paderborn aber auch stark gemacht. Vom vornherein wollten wir, dass Lars Micha Feuer macht und genau das ist jetzt eingetreten“, erklärte der Cheftrainer der Rot-Weißen nach dem Spiel in Essen.\n\nGebannt blickt Unnerstall nun nach München, wo am Freitag im Anschluss an das Bundesliga-Auftaktspiel zwischen dem FC Bayern und dem Hamburger SV die Auslosung für die zweite Runde des DFB-Pokals stattfindet. Einen möglichen Wunschgegner hat der F95-Keeper schon im Kopf: „Schalke würde mich natürlich freuen“, verriet der Ex-Schlussmann der Königsblauen mit einem Augenzwinkern.\n



Bewertung:

Kommentar schreibenKommentare (0)
Noch keine Kommentare vorhanden.




Video anzeigen