JADES24.com
Gerry Weber Banner 120x600
Damen 120x600

Kunst & Kultur

Eat My Shorts Filmfestival 2018

Merken
Eat My Shorts Filmfestival 2018
Eckhard Preuß
Elisabeth Brück
Jochen Nickel

PRÄSENTIERT VOM KULTUR UND FILMFÖRDERVEREIN HAGEN IN WESTFALEN E.V.

IN KOOPERATION MIT DEM GRÜNDER UND INITIATOR BERNHARD STEINKÜHLER
SOWIE DER ÜBERROT GMBH

Der Ruhrpott und das Sauerland sind im Umfeld für Industrie, Gewerbe und Handwerk bekannt – oder, um es plump zu sagen: Für Fleiß, Schweiß, Wald und Curry-Wurst. Ein Handwerk unter vielen hat dabei bisher zu wenig Beachtung gefunden und zwar das des Filmemachens. Dabei tut sich da so einiges – warum also hinter Bergen und Industrieruinen verstecken, wenn man was zu zeigen hat?

Wir vom Hagener Kurzfilmfestival haben uns das im Jahr 2013 zur Aufgabe gemacht und rufen, wie einst Bart Simpson, „Eat My Shorts!“ Unsere „Shorts“ sind allerdings keine ungewaschenen Unterbuchsen, sondern unsere „Shorts“ sind eure Kurzfilme. Hier bei uns bekommen sie die Möglichkeit gesehen zu werden. Also: „Fresst unsere Kurzfilme!“

Wir präsentieren skurrile, abwechslungsreiche, kreative, lustige, vielleicht auch verwirrende Kurzfilme – in jedem Fall technisch anspruchsvolle Formate, die sich nicht hinter Hollywood-Blockbustern verstecken müssen.

Pro Jahr gibt es 6 Nominierte, die am Festivaltag vor Ort sind, nicht nur, um ihr Preisgeld und die Trophäen abzusahnen, sondern auch, um einen spannenden Abend mit lockeren Leuten, bekannten Gesichtern und Speis und Trank zu erleben.

Neben dem künstlerischen Anspruch und dem spaßigen Teil eines solchen Festivals, ist es uns vor allem wichtig, auch Charity-technisch was zu reißen. Und genau deshalb unterstützen wir jedes Jahr eine andere wohltätige Einrichtung.

------------

6. EAT MY SHORTS – HAGENER KURZFILMFESTIVAL VOM 08.11. – 10.11.2018
 
08.11.2018 – FESTIVAL-ERÖFFNUNG

Eröffnungsfilm: Roadmovie

Beginn: 19:30 Uhr im Cine Star Hagen

Gast: Regisseur des Films

Überraschungsgast

Tickets für den Erföffnungsfilm gibts es ab mitte  August  an der Kasse im CineStar Hagen oder unter www.cinestar.de

Preis: 12,00€

09.11.2018 – FESTIVAL

17:45Uhr: Einlass (Treffen im unteren Foyer)

17:45 Uhr – 18:15Uhr: Roter Teppich

19:00Uhr: Beginn des 6. Hagener – Kurzfilmfestivals

21:05Uhr – 21:35Uhr: PAUSE

21:35Uhr: Bekanntgabe der Gewinner

22:20Uhr: Ende

22:30 Uhr: Aftershow Party –  Auf´mKamp

10.11.2018 – ROUND-TABLE

Filmischer Austausch zwischen den Filmemachern, Schauspielern und Produzenten.

Wir sind ganz aus dem Häuschen! Denn heute startet der offizielle Kartenverkauf für das Eat My Shorts-Kurzfilmfestival 2018! Greift schnell zu und seid dabei!

Hier geht´s zu den Tickets: www.eatmyshorts-festival.de/tickets-kaufen

Wir freuen uns auf Euch!

Weitere Infos hier:

www.eatmyshorts-festival.de


-----------

1. Jurorbeim 6.Eat My Shorts-HAGENER KURZFILMFESTIVAL 2018

Jochen Nickel (* 10. April 1959 in Witten) ist ein deutscher Schauspieler.

Leben
Der gelernte Straßenbauer kam 1981 zur Bühne und war bis 1987 unter der Leitung von Roland Reber Mitglied der Theatergruppe Theaterpathologisches Institut in Hattingen und Lünen.

Sein Fernsehdebüt gab er 1988 in dem Kleinen Fernsehspiel Frühstück für Feinde von Norbert Kerkhey und Jochen Baier.

Es folgten zahlreiche Rollen in Film und Fernsehen, wobei ihm häufig die Rolle des Schurken, Rauhbein oder von markanten Ruhrpott-Charakteren zukommt, aber auch komödiantisch angelegte Rollen sind nicht selten. Er war von 2001 bis 2012 mit Sonja Kirchberger liiert und wohnt in Berlin.

Fllmischer Werdegang:
 
Rolle des SS-Stabsoffizier Wilhelm Kunde in dem Film”SCHINDLERS LISTE” an den Seiten von Liam Neeson,Ben Kingsley und Robert Fiennes. Der Film gewann 7 Oscars.
Auszug Quelle Text und mehr:

Wikipedia

 

2. Jurorbeim 6.Eat My Shorts-HAGENER KURZFILMFESTIVAL 2018

Elisabeth Angela Brück (* 1972 in Saarlouis, Saarland) ist eine deutsche Schauspielerin.

Elisabeth Brück erhielt von 2001 bis 2004 eine Schauspielausbildung am hauptstädtischen Conservatoire de Luxembourg (art dramatique) und von 2004 bis 2008 in mise en scene/Regie bei Frank Hoffmann. 2007 besuchte sie die Bernard Hiller Masterclass (Acting-coach L.A.). Begonnen hat sie dieses Curriculum mit ästhetischer Kommunikation-Sprechkunst (diction allemande) bei Danièle Gaspart (2001–2008; Auszeichnung 1. Preis)

Elisabeth Brück spielte in Theater, Fernsehen und Kino. Außerdem schrieb sie eigene Stücke und ist Produzentin für Theater und Fernsehen. Seit 2010 ist sie künstlerische Leiterin des Theaters im Tunnel (Grube Velsen). Seit 2013 spielt sie neben Devid Striesow die Hauptrolle als Ermittlerin Lisa Marx im saarländischen Tatort.[1]

Im November 2016 nahm sie an der Tanzshow Deutschland tanzt (ProSieben) teil.

Auszug Quelle Text und mehr:

Wikipedia

3. Jurorbeim 6.Eat My Shorts-HAGENER KURZFILMFESTIVAL 2018

Eckhard Preuß

Nach drei Jahren Schauspielunterricht begann Preuß seine Karriere am Münchner Pathos Transport Theater, was dem ehemaligen Leistungssportler schnell zu zahlreichen Engagements an weiteren renommierten Bühnen und zu seiner ersten Filmrolle verhalf. Seinem Spielfilmdebüt folgten zahlreiche Film- und Fernsehproduktionen.

Einem breiten Publikum wurde er bekannt durch die Rolle des „Uwe Baumann“ in der ARD-Vorabendserie Marienhof, die er von Oktober 1992 bis Januar 1995 verkörperte.

1997 wurde der Kurzfilm Pas de deux von Matthias Lehmann, in dem Preuß die Rolle des „Lehmi“ übernahm, mehrfach ausgezeichnet. Er erhielt den 1. Preis beim Exground Festival Wiesbaden, den Publikumspreis beim Internationalen Filmfest Dresden sowie den 1. Preis beim FilmKunstFest Schwerin. Später schrieb Preuß zusammen mit Matthias Lehmann das Drehbuch zum Kinofilm Doppelpack, der Fortsetzung von Pas de deux.

Auszug und mehr: Wikipedia

Weitere Infos hier:
www.schauspielervideos.de/video/eckhard-preuss

(Trailer aus BOCKSPRÜNGE)



Bewertung:

Kommentar schreibenKommentare (0)
Noch keine Kommentare vorhanden.




Video anzeigen