JADES24.com
Gerry Weber Banner 120x600
Damen 120x600

Kunst & Kultur

Eröffnung: Anni Albers

8.6.18 / Kunstsammlung NRW


Zur #Eröffnung der #Ausstellung im #K20 laden wir herzlich ein.

Es spricht:
Susanne Gaensheimer, Direktorin

Isabel Pfeiffer-Poensgen, Ministerin für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen

Maria Müller-Schareck, Kuratorin

Beginn: 19.00 Uhr
Eintritt frei.

Diese Ausstellung stellt eine außergewöhnliche Künstlerin vor, die ihr beeindruckendes und vielseitiges Werk in erster Linie in der Technik des Webens geschaffen hat. Anni Albers (1899–1994) studierte in den 1920er-Jahren am innovativen Bauhaus in Weimar und Dessau, wo Paul Klee, Wassily Kandinsky und auch ihr Ehemann Josef Albers lehrten. Nach der Emigration in die USA arbeitete sie am Black Mountain College, einem einzigartigen Lernort, an dem sich künstlerische und wissenschaftliche Disziplinen gegenseitig bereicherten. Im Zentrum ihres Schaffens stehen außerordentliche Bild gewebe, geprägt von komplexen textilen Strukturen, einer abstrakten Formensprache und subtiler Farbigkeit. Albers verband eine uralte Kultur technik mit moderner künstlerischer Praxis und etablierte das Weben als vollwertige Kunstform, ohne dabei je die nützlichen Aspekte zu vernachlässigen.

#AnniAlbers
09.06. – 09.09.2018
K20 Grabbeplatz

http://www.kunstsammlung.de/entdecken/ausstellungen/anni-albers.html

This exhibition showcases a remarkable artist who created the greater part of her formidable and multifaceted oeuvre using weaving techniques. Anni Albers (1899–1994) studied during the 1920s at the innovative Bauhaus School in Weimar and Dessau, whose teachers included Paul Klee and Wassily Kandinsky, along with her husband Josef Albers. After emigrating to the United States, she taught at Black Mountain College, a unique place of learning where artistic and scientific disciplines reinforced one another. At the center of her creative achievement are her extraordinary woven images, characterized by complex textile structures, an abstract form language, and subtle coloration. Albers joined an ancient cultural technology to modern artistic practices, establishing the art of weaving as a fully-fledged art form without neglecting its useful aspects.

#AnniAlbers
09 June – 09 September, 2018
K20 Grabbeplatz

http://www.kunstsammlung.de/en/discover/exhibitions/anni-albers.html

Die Ausstellung ist organisiert von der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf, und der Tate Modern, London.

Gefördert durch:
Terra Foundation for American Art
Schwarzkopf

Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen

Medienpartner: Handelsblatt

Anni Albers, Europe, 1930-33, photograph by Josef Albers. © 2018 The Josef and Anni Albers Foundation/Artists Rights Society (ARS), New York/VG Bild-Kunst, Bonn 2018



Bewertung:

Kommentar schreibenKommentare (0)
Noch keine Kommentare vorhanden.




Video anzeigen