JADES24.com
Gerry Weber Banner 120x600
Damen 120x600








Kunst & Kultur

GRÜNDERPREIS NRW 2017

www.gruenderpreis.nrw.de

IOX LAB aus Düsseldorf gewinnt den 1. Platz

Pressemitteilung, 22. November 2017

GRÜNDERPREIS NRW 2017: Wirtschaftsministerium und NRW.BANK zeichnen die besten Gründerinnen und Gründer aus IOX LAB aus Düsseldorf gewinnt den 1. Platz  
 
Preisträger: IOX LAB, Düsseldorf – Green IT, Dortmund – Landhotel Kallbach, Hürtgenwald-Simonskall
 
Düsseldorf. Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart hat gemeinsam mit Eckhard Forst, Vorstandsvorsitzender der NRW.BANK, den mit insgesamt 60.000 Euro dotierten GRÜNDERPREIS NRW 2017 verliehen. Der mit 30.000 Euro dotierte erste Platz ging an IOX LAB aus Düsseldorf. Gründer Robert Jänisch und sein Team entwickeln seit 2015 intelligente und vernetzte Produkte aus dem Bereich Internet of Things. Außerdem beeindruckten sie mit Düsseldorfs erstem menschenähnlichem Roboter aus dem 3D-Drucker die Jury. Das Unternehmen berät und begleitet Kunden von der Ideenfindung bis zur Umsetzung und Integration des neuen Produkts.
 
Bei der Preisverleihung in der Düsseldorfer Halle am Wasserturm sagte Minister Pinkwart: „Mit seinem Fokus auf das Internet der Dinge beflügelt das IOX LAB aus Düsseldorf die digitale Transformation. Robert Jänisch macht mit seinem Geschäftsmodell etablierte wie auch junge Unternehmen zukunftsfest.“
 
Eckhard Forst, Vorstandsvorsitzender der NRW.BANK unterstrich die Relevanz von Unterstützungsangeboten für junge Unternehmen: „Unser Ziel als Förderbank für Nordrhein-Westfalen ist es, Gründer in jeder Phase zu unterstützen. Das tun wir einmal über unsere Förderdarlehen und Beratung – aber auch über unseren Gründerpreis. Der Preis schafft Sichtbarkeit und hilft Gründern, sich weiter am Markt zu etablieren. Wir brauchen in Nordrhein-Westfalen ein vielfältiges Gründungsgeschehen – das stärkt den Standort und sorgt dafür, dass NRW dauerhaft zukunftsfähig bleibt.“
 
Den zweiten Platz belegte das Dortmunder Unternehmen Green IT, das sich dem Grundsatz „ökonomisch handeln – ökologisch denken“ verpflichtet und das Ziel verfolgt, emissionsfreie Informationstechnik in Deutschland zu etablieren. Die Bronzemedaille ging an das modern und sozial verantwortlich geführte Landhotel Kallbach aus Hürtgenwald-Simonskall in der Eifel.
 
Der GRÜNDERPREIS NRW des Wirtschaftsministeriums und der NRW.BANK honoriert die kreativsten und erfolgreichsten Geschäftsideen des Landes. Mit 153 Bewerbungen erreichte die Zahl der Einsendungen in diesem Jahr einen neuen Höchststand. Die Bandbreite der Einreichungen reichte vom klassischen Maschinenbau über modernes Gastgewerbe bis hin zu ökologisch-engagierten Digital-Start-ups. Die zehn besten Unternehmen standen in der Endauswahl für den wichtigsten Preis des Gründerlandes Nordrhein-Westfalen. 
 
Weitere Informationen zum Preis und den nominierten Unternehmen finden Sie unter www.gruenderpreis.nrw.de

 
 

 



Bewertung:

Kommentar schreibenKommentare (0)
Noch keine Kommentare vorhanden.




Video anzeigen