JADES24.com
Gerry Weber Banner 120x600
Damen 120x600

Kind & Kegel

Gummitwist, Murmeln & Co.

Merken
Überall auf der Welt spielen Kinder auch mit Glasmurmeln, Perlen, Steinen, Nüssen oder Muscheln

Die Frage Ihrer Enkel „Womit und was habt Ihr als Kinder gespielt?“ ist eine schöne Gelegenheit, sich an die eigene Kindheit zu erinnern. Und gemeinsam mit wenig Aufwand und Material spielerisch Zeit zu verbringen.\n \n Mit Kindern eine Flaschenpost zu versenden ist aufregend und wenn sich jemand auf die Flaschenpost meldet, die Freude umso größer! Sie benötigen eine leere Glasflasche, am besten mit Schraubverschluss, Papier für eine Nachricht inklusive Adresse, eine durchsichtige Plastiktüte um den Brief wasserdicht zu verstauen und natürlich fließendes Gewässer - einen Fluss oder ein Meer. Flasche ahoi!\n \n Beim Gummitwist kommt es auf Geschicklichkeit, Rhythmus und Körperbeherrschung an. Der Name kommt von dem dafür benutzten Hosengummi und dem Modetanz Twist aus den 1960er Jahren. Dafür benötigen Sie ein ungefähr drei bis vier Meter langes Gummiband. Die einfachste Variante ist Meterware für Turnhosen oder auch Unterhosen, das als Durchzugsgummi zu kaufen gibt. Das Spiel ist für mindestens drei Teilnehmer gedacht. Spielt man alleine oder zu zweit, geht zum Befestigen des Gummis im Freien ein Pfahl, ein Straßenschild, eine Mülltonne oder ein Stuhl.\n \n Zum Murmelspiel eignet sich am besten fester Erdboden, in den man mit dem Schuhabsatz ein etwa faustgroßes Loch fabrizieren und den lockeren Boden darum wieder feststampfen kann. Steinmurmeln besaßen bereits die Kinder im alten Rom. Doch überall auf der Welt spielen Kinder auch mit Glasmurmeln, Perlen, Steinen, Nüssen oder Muscheln. Die Spielvariationen und Regeln sind so zahlreich wie die Farben der kleinen Kugeln. \n \n Beim Spaziergang in der Natur durch saftige Wiesen ist das „Grashalm-Blasen“ ein wirkungsvoller Zeitvertreib. Wenn es gelingt den Halm in Schwingung zu versetzen, klingt es wie lautes Hahnengeschrei. Meist gehört ein bisschen Übung dazu: Einen nicht zu schmalen Grashalm zwischen die Daumen beider Hände klemmen, der Halm muss straff gespannt sein. Die Daumen dabei so halten, dass man die Daumennägel sieht und dann: Pusten!



Bewertung:

Kommentar schreibenKommentare (0)
Noch keine Kommentare vorhanden.




Video anzeigen