JADES24.com
Gerry Weber Banner 120x600
Damen 120x600

Kunst & Kultur

Hagen Rether "Liebe"

Merken
Hagen Rether und die Liebe

3.11, Konzerthaus Dortmund

\n

Quelle Eventim

Mit Liebe gemacht
Kabarettisten sind derzeit aus der deutschsprachigen Comedylandschaft und allabendlichen Primetime-Formaten nicht mehr wegzudenken und medial allgegenwärtig. Während das Gros seiner Kollegen über die Eigenheiten und alltäglichen Geplänkel zwischen Mann und Frau herzieht, knöpft sich Kabarettist Hagen Rether hingegen sämtliche gesellschaftliche Probleme auf einmal vor. In seinem seit 2003 bestehenden Programm „Liebe“, das Rether immer wieder tagesaktuell neu erfindet, deckt der Kabarettist musikalisch untermalt, bissig und pointiert zeitgenössische Missstände auf – und wirklich sicher ist dabei nichts und niemand vor ihm! Religion und Politik bekommen in Rethers bitterböser Politsatire ebenso ihren Senf weg, wie Massenkonsum und Kapitalismus hinterfragt und ad absurdum geführt werden.

Ein Mann und sein Flügel
Als Zuschauer bekommt man in seinem Programm nicht selten die „bösen Wahrheiten“ über die eigenen Abhängigkeiten ganz subtil vor Augen geführt und in musikalisch aufbereiteter Form serviert. Der musikalische Einschlag in Rethers Soloprogramm kommt dabei nicht von ungefähr: Der in Bukarest geborene Sohn siebenbürgischer Einwanderer absolvierte an der Essener Folkwang Universität der Künste eine Ausbildung zum klassischen Konzertpianisten. Sein schwarzer Konzertflügel ist nicht nur obligatorischer Bestandteil jeder Show, sondern auch Medium und Sujet zugleich, wenn Rether etwa das wuchtige Tasteninstrument ganz nebenbei putzt, als Bühnenrequisit benutzt oder es demonstrativ ignoriert. Geschickt verknüpft er in seinem Showprogramm Tagespolitik mit vermeintlich harmloser, klavierunterlegter Plauderei, sodass sich seine Auftritte durch große Aktualität und Variation auszeichnen.

Mitternachtsspitzen
Abseits der Bühne ist Rether seit mehreren Jahren Stammgast in dem von Jürgen Becker moderierten Kultformat „Mitternachtsspitzen“ im WDR und auch in anderen Kabarettsendungen regelmäßig zu sehen. 2010 wurde er mit dem Deutschen Kabarettpreis ausgezeichnet.Hier ein Witzchen, dort eine Übertreibung, da ein Kalauer und plötzlich wird Rether so treffend und bösartig wie derzeit kaum einer seiner Kollegen. Er schwankt virtuos zwischen Albernheit und tiefer Tragik, Größenwahn und Verlegenheit, Flirt und Attacke - sein Publikum zwischen Liebe, Lachtränen und stummem Entsetzen. Bittersüß!\n \n Unauffällig wie ein Barpianist schleicht er sich mit einigen leisen Akkorden heran, um scheinbar ganz unverbindlich ins Plaudern zu geraten. Mit der einschmeichelnden Stimme des netten Psychologen von Nebenan trifft Hagen Rether ins Schwarze, sei es beim tagesaktuellen Bundesalltag oder den globalen Zusammenhängen im Großen und Ganzen. 



Bewertung:

Kommentar schreibenKommentare (0)
Noch keine Kommentare vorhanden.




Video anzeigen